Grundsätze und Ziele der Zusammensetzung des Aufsichtsrats; insbesondere: Interessenkonflikte/Anzahl unabhängiger Aufsichtsratsmitglieder und Berücksichtigung von Frauen

In seiner Sitzung am 27. September 2018 hat der Aufsichtsrat das Kompetenzprofil für den Aufsichtsrat zusammen mit den Zielen für die Zusammensetzung des Gremiums gemäß Nr. 5.4.1 Abs. 1 und 2, 5.4.2 DCGK verabschiedet. 

Der Aufsichtsrat hat diese Ziele, abgesehen von der Anzahl der in ihm vertretenen Frauen, die auf der Anteilseignerseite erst mit der Aufsichtsratswahl 2018 erreicht wurde, bereits im Geschäftsjahr 2012 und seitdem ständig erreicht und zum Teil übererfüllt. ­Letzteres gilt zum Beispiel für die in ihm vorhandene ­internationale Erfahrung sowie für die Anzahl seiner unabhängigen Mitglieder. Bei der aktuellen Zusammensetzung des Aufsichtsrats sind alle ­Mitglieder als unabhängig im Sinne von Nr. 5.4.2 S. 2 DCGK ­anzusehen. Interessenkonflikte zwischen Aufsichtsratsmit­gliedern und der DEUTZ AG haben sich im Berichtsjahr nicht ergeben.