Geschäftsentwicklung Deutz Compact Engines (DCE)

Auftragseingang deutlich über Vorjahr

Das Segment DEUTZ Compact Engines (DCE) hat im Geschäftsjahr 2018 Bestellungen im Wert von 1.638,2 Mio. € erhalten; dies sind 27,0 % mehr als im Vorjahr mit 1.290,4 Mio. €. Dabei verzeichneten alle Anwendungsbereiche eine positive Entwicklung. Der Auftragsbestand betrug zum Geschäftsjahresende 360,4 Mio. €; dies sind 72,4 % mehr als Ende 2017.

Absatz signifikant ausgeweitet

Der Absatz im Segment DCE ist um 28,7 % auf 195.259 Motoren gestiegen. Im Vorjahr hatte er bei 151.671 Motoren gelegen. In unserem größten Absatzmarkt EMEA wurden 134.707 Motoren verkauft und damit 27,8 % mehr als im Vorjahr. In der Region Amerika stieg der Absatz um 30,7 % und in der Region Asien/Pazifik um 31,0 %. Dabei konnten alle Anwendungsbereiche bis auf Automotive ihren Absatz erhöhen; der Absatz des Anwendungsbereichs Automotive lag auf Vorjahresniveau.

Hohes Umsatzwachstum

Die Umsatzerlöse des Segments DCE lagen mit 1.484,0 Mio. € um 20,9 % über dem Vorjahreswert von 1.227,5 Mio. €. Die Region EMEA legte um 20,0 % auf 1.093,6 Mio. € zu. Auch in Amerika und Asien/Pazifik stieg der Umsatz deutlich um 23,8 % auf 279,1 Mio. € und 23,3 % auf 111,3 Mio. €. In der Betrachtung nach Anwendungsbereichen konnten Material Handling (+41,9 %) und Baumaschinen (+25,8 %) am stärksten zulegen. Die Umsatzerlöse in der Landtechnik (+12,9 %), bei Stationären Anlagen (+9,3 %), im Servicegeschäft (+4,5 %) und im Anwendungsbereich Automotive (+1,1 %) erhöhten sich ebenfalls.

Gutes Schlussquartal

Im vierten Quartal 2018 belief sich der Auftragseingang im Segment DCE auf 326,0 Mio. €. Dies sind 1,5 % mehr als im Vorjahresquartal. Der Absatz ist im Vorjahresvergleich um 36,5 % auf 54.225 Motoren gestiegen; damit hat er auch den Wert des Vorquartals um 16,4 % übertroffen. Der Umsatz betrug im Schlussquartal 398,8 Mio. €; dies sind 24,7 % mehr als im vierten Quartal 2017.

DEUTZ Compact Engines: Umsatz nach Anwendungsbereichen

DEUTZ Compact Engines: Umsatz nach Anwendungsbereichen in Mio. € (Vorjahreswerte) 255,3 (226,2)Landtechnik 361,2 (254,6)Material Handling 27,1 (26,8)Automotive 132,9 (121,6)Stationäre Anlagen 512,1 (407,2)Baumaschinen 194,3 (186,0)Service 1.484,0(1.227,5) 1,1 (5,1)Sonstige

DEUTZ Compact Engines

      Veränderung
  2018 2017 1) in %
Auftragseingang (in Mio. €) 1.638,2 1.290,4 27,0
Absatz (in St.) 195.259 151.671 28,7
Umsatz (in Mio. €) 1.484,0 1.227,5 20,9
EBIT (in Mio. €) 1) 64,2 19,8 224,2
EBIT-Rendite (in %) 4,3 1,6
1) Angepasst infolge der Wertkorrekturen beim Joint Venture DEUTZ Dalian.

Operatives Ergebnis DCE verdreifacht

Das operative Ergebnis im Segment DEUTZ Compact Engines (EBIT vor Sondereffekten) hat sich trotz der negativen Belastungen durch die Streikaktivitäten bei unserem Lieferanten Neue Halberg-Guss GmbH um 43,4 Mio. € auf 63,2 Mio. € signifikant verbessert. Entscheidend für den deutlichen Anstieg waren insbesondere das gestiegene Geschäftsvolumen und die damit einhergehenden positiven Skaleneffekte sowie Effizienzverbesserungen.